Gebrauchte Microsoft Remote Desktop Services CALs

Remote Desktop Services CAL gebraucht günstig kaufen bei Soft & Cloud

Die Microsoft Remote Desktop Services (RDS) sind eine zentrale Plattform zur Bereitstellung und Verwaltung von Windows-basierten Anwendungen und Virtualisierungslösungen für jede Anforderung. Für den Einsatz benötigen Sie mindestens eine Remote Desktop Services CAL, also eine Client-Zugriffslizenz. Eine solche Remote Desktop Services CAL können Sie wahlweise pro Nutzer anschaffen oder pro Gerät, das Zugriff auf RDS haben soll.

Was genau sind Windows Server Remote Desktop Services CALs und wofür sind sie erforderlich?

Eine Windows Remote Desktop Services CAL ist eine Client Access License, also eine Zugriffslizenz. Sie ist erforderlich, um den Zugriff und die Nutzung von Remote Desktop Services durch einen menschlichen Benutzer oder über ein spezifisches Gerät zu lizenzieren.

Die Remote Desktop Services Client Access Licenses (RDS CALs) sind in zwei Varianten erhältlich. Eine Remote Desktop Services User CAL berechtigt einen Benutzer, über eine beliebige Anzahl von unterschiedlichen Geräten die RDS zu nutzen. Diese Form der Lizenzierung ist sinnvoll, wenn Sie nur wenige Nutzer von RDS im Unternehmen haben und diese von verschiedenen Plattformen – z. B. auch vom Home Office aus – per Remote auf Ihre Windows-Server zugreifen.

Eine Device CAL berechtigt ein bestimmtes Gerät dazu, RDS zu nutzen, und empfiehlt sich besonders, wenn Sie viele verschiedene Nutzer haben, die über ein festgelegtes Gerät einen Remote Zugriff benötigen.

Microsofts Lizenzpolitik lässt auch die gemischte Nutzung von User- und Device-CALs zu, allerdings erhöht diese den Verwaltungsaufwand enorm. Daher ist es in der Regel sinnvoller, wenn Sie sich vorab für eine der beiden möglichen Lizenzierungsoptionen entscheiden, etwa für eine Windows Remote Desktop Services User CAL.

Wo liegt der Unterschied zwischen einer gebrauchten Windows Server Remote Desktop Services CAL und dem Kauf einer neuen Lizenz?

Es handelt sich bei jeder von Soft & Cloud angebotenen gebrauchten Windows Remote Desktop Services Device CAL um originale Lizenzen von Microsoft, die wir als Gebrauchtsoftware zu erheblichen geringeren Preisen anbieten. Das bedeutet, dass sich die Lizenz nur im Preis von einer neu erworbenen Lizenz unterscheidet. Unter anderem können Sie mit einer gebrauchten Microsoft Remote Desktop Services 2019 User CAL zeitlich unbegrenzten Fernzugriff auf Windows Server 2019 erhalten. Die Remote Desktop Services CALs sind zudem abwärtskompatibel; Sie können also mit einer Windows Server 2022 Remote Desktop Services CAL auch die früheren Versionen von Windows Server nutzen.

Remote Desktop Services CAL 2016, Remote Desktop Services CAL 2019, Remote Desktop Services CAL 2022 im Vergleich

Mit einer Microsoft Remote Desktop Services 2016 User CAL können Sie per Fernzugriff auf Windows Server 2016 zugreifen und Windows-basierte Dienste und Anwendungen nutzen. Mit der aktuelleren Version Windows Server 2019 Remote Desktop Services stehen Ihnen zusätzliche Features zur Verfügung, die Sicherheit und Leistung weiter optimieren. So können Sie sich z. B. über Sitzungen oder virtuelle Maschinen mit Desktops verbinden, Rechenzentrums-Anwendungen über das Unternehmensnetzwerk bzw. Internet nutzen oder Remotezugriffe ohne eine VPN-Verbindung sichern.

Die neueste 2022-Version, die Sie mit einer Microsoft Remote Desktop Services 2022 User CAL lizenzieren, bietet Ihnen zusätzlich einen besseren Schutz für Daten, Domänen und Netzwerke, eine vereinfachte Zugriffsverwaltung Ihrer Lizenzen sowie eine einfachere Verschlüsselung von sensiblen Daten. Zudem haben Sie damit den längsten garantierten Support durch Microsoft und damit die höchste Sicherheit für Ihre IT-Investitionen.

Für einen günstigen Einstieg empfehlen wir die Anschaffung von CALs für ältere Versionen. Wenn Sie hingegen möglichst lange Ihre CALs nutzen möchten und maximale Investitionssicherheit wünschen, sollten Sie gebrauchte Remote Desktop Services 2022 CALs kaufen. Mit diesen sind Sie besonders flexibel und können ältere Versionen ebenso wie die aktuelle 2022-Version nutzen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung; senden Sie uns Ihr Anliegen einfach über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Remote Desktop Services CALs gebraucht kaufen

Wir verkaufen ausschließlich legale, originale Lizenzen von Microsoft. Diese wurden vom ursprünglichen Käufer an uns verkauft, was nach geltender Rechtsprechung von EuGH und BGH absolut legal und rechtlich zulässig ist. Der ursprüngliche Käufer hat die Software ordnungsgemäß delizenziert, was ihn dazu berechtigt, die Lizenzen als Gebrauchtsoftware zu verkaufen.

Soft & Cloud verkauft solche gebrauchten Lizenzen in einem transparenten und TÜVIT-zertifizierten Verfahren an Unternehmen weiter. Für Sie als Käufer bedeutet das, dass Sie zu einem unschlagbar günstigen Preis originale Software kaufen, die keine Spuren von Abnutzung oder Verschleiß aufweist, und damit auch alle Rechte zur Nutzung der lizenzierten Software erwerben.

Das schließt den Support durch Microsoft ein, etwa in Form von kostenlosen Updates oder Patches, die in regelmäßigen zeitlichen Abständen zum Download bei Microsoft bereitgestellt werden. Sie können also mit unseren gebrauchten Remote Desktop Services CALs rundum sicher sein, dass Sie die Software legal einsetzen und Ihre Lizenzen bei einem Audit durch Microsoft uneingeschränkt anerkannt werden. Das versprechen wir Ihnen nicht nur, sondern übernehmen dafür sogar die Haftung!

Häufige Fragen und Antworten

Was sind Remote Desktop Services CALs?

Windows Server Remote Desktop Services ermöglichen den Fernzugriff auf Windows-basierte Dienste und Anwendungen. Zur Lizenzierung der Nutzung sind Client Access Licenses, kurz CAL, erforderlich. Die CALs gelten entweder für einen Nutzer (User CAL) oder ein Gerät (Device CAL).

Was kosten Remote Desktop Services CALs?

Die Kosten für eine Remote Desktop Services CAL richten sich zum einen nach der Version, für die sie gelten: Die älteren Versionen RDS 2016 und RDS 2019 sind günstiger als eine CAL für die aktuelle RDS 2022-Version. Zum anderen hängen die Kosten davon ab, ob es sich um eine User- oder eine Device-CAL handelt. Generell liegen die Kosten für gebrauchte CALs von Soft & Cloud jedoch stets deutlich unter den Preisen, die Microsoft für neue Lizenzen veranschlagt.

Kann man Remote Desktop Services auch ohne Lizenz nutzen?

Nein, um die Windows Server Remote Desktop Services im Unternehmen zu nutzen, benötigen Sie mindestens eine User- oder Device-CAL. Nur so ist ein legaler und auditsicherer Einsatz möglich.

Was ist der Unterschied zwischen Device CAL und User CAL?

Eine Device CAL berechtigt ein bestimmtes Gerät, z.B. einen PC, für Fernzugriffe, die von verschiedenen Nutzern gestartet und gesteuert werden können. Eine User CAL hingegen berechtigt einen bestimmten Nutzer dazu, mit verschiedenen Geräten per Fernzugriff auf Windows Server zuzugreifen.